Klagebegehren

WorttrennungKla-ge-be-geh-ren
WortzerlegungKlageBegehren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache in Form einer Klage erhobenes, durch den Klageantrag inhaltlich bestimmtes Verlangen nach Rechtsschutz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gegenstand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klagebegehren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der vom Berufungsgericht zugelassenen Revision verfolgen die Kläger ihr Klagebegehren weiter.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.2004
Das Gericht darf über das Klagebegehren nicht hinausgehen, ist aber an die Fassung der Anträge nicht gebunden.
o. A.: Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Das Bundesverwaltungsgericht wies auch das Klagebegehren der Naturschützer gegen den Bau einer Stelzenbrücke durch die Wagenitzniederung zurück.
Die Welt, 01.02.2002
Zitationshilfe
„Klagebegehren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klagebegehren>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klagebefugnis
Klageantrag
Klageabweisung
Klage
Klagbarkeit
Klagebrief
Klagechor
Klageerhebung
Klageerwiderung
Klagefrist