Klageerhebung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klageerhebung · Nominativ Plural: Klageerhebungen
Aussprache 
Worttrennung Kla-ge-er-he-bung
Wortzerlegung KlageErhebung

Typische Verbindungen zu ›Klageerhebung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klageerhebung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Klageerhebung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit der Klageerhebung war klar, dass eine Forderung folgen würde.
Die Zeit, 14.02.2012 (online)
Zudem habe es Zeit erfordert, die für eine Klageerhebung nötige Summe von deutlich über einer Million Mark zu sammeln.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.1994
Durch den Antrag auf Festsetzung der Vergütung wird die Verjährung wie durch Klageerhebung unterbrochen.
o. A.: Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte (BRAGO). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Er geht zum Anwalt seines Vertrauens und beauftragt diesen mit der Klageerhebung vor dem Amtsgericht.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 362
Im Falle der Klageerhebung endet die Ausreisefrist einen Monat nach dem unanfechtbaren Abschluß des Asylverfahrens.
o. A.: Asylverfahrensgesetz (AsylVfG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Klageerhebung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klageerhebung>, abgerufen am 25.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klagechor
Klagebrief
Klagebegehren
Klagebefugnis
Klageantrag
Klageerwiderung
Klagefrist
Klageführung
Klagegesang
Klagegeschrei