Klammergriff, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKlam-mer-griff (computergeneriert)
WortzerlegungKlammerGriff
eWDG, 1969

Bedeutung

Sport verbotener Griff im Ringsport, bei dem der Gegner mit beiden Händen rückwärts von oben am Oberarm gefasst wird

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Affengriff · Klammergriff · ↗Kralle
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Helfer Oberarm Oberarme Schüler Stützarm befreien erfassen halb lockern lösen Übende

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klammergriff‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei dieser Übung leisten zwei Helfer mit dem Klammergriff Hilfe.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 92
Seine Ohren sind dick und verknorpelt, wie bei jedem, der sein halbes Leben in den Klammergriffen der Gegner verbracht hat.
Der Tagesspiegel, 17.11.2002
Ein Pfleger packt und schüttelt einen widerspenstigen kleinen Affen, der wie ein Kind schreit und sich im Klammergriff windet.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.2004
Aber Spielberg lockert seinen emotionalen Klammergriff nicht einmal während dieser Suche nach Ryan.
Bild, 08.10.1998
Gretchen bückte sich, befreite sich aus Florians Klammergriff, sagte »gute Nacht« und ging weg.
Nöstlinger, Christine: Gretchen Sackmeier, Hamburg: Oetinger 1988 [1981], S. 33
Zitationshilfe
„Klammergriff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klammergriff>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klammerfuß
Klammerfügung
Klammerform
Klammerbeutel
Klammerausdruck
klammern
Klammersack
Klammerschürze
Klammertasche
klammheimlich