Klamottenkiste, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klamottenkiste · Nominativ Plural: Klamottenkisten
Worttrennung Kla-mot-ten-kis-te

Typische Verbindungen zu ›Klamottenkiste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klamottenkiste‹.

Verwendungsbeispiele für ›Klamottenkiste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die jungen Autoren beziehen ihre Argumente aus der Klamottenkiste der Literaturgeschichte.
Die Zeit, 06.11.1992, Nr. 46
Der Ausdruck "gelbe Gefahr" stammt dabei aus der Klamottenkiste der Kolonialzeit.
Die Welt, 29.06.2005
Die Drohnummer mit der Vermögensteuer kommt ganz tief aus der sozialistischen Klamottenkiste hervor.
Die Welt, 27.07.1999
Die Kleinkunstbühnen und Theater bieten Alternativen zur Klamottenkiste im Fernsehgerät.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.2001
Er legt den Nachdruck auf das „Vorfeld der kleinen Schritte“ und fordert eine „schonungslose Entrümpelung der gesamtdeutschen Klamottenkiste“ als Basis für weitere Schritte der Wiederverklammerung.
Die Zeit, 29.07.1966, Nr. 31
Zitationshilfe
„Klamottenkiste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klamottenkiste>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klamotte
klammheimlich
Klammertasche
Klammerschürze
Klammersack
Klampe
Klampfe
Klampfenchor
Klampferer
klamüsern