Klappe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klappe · Nominativ Plural: Klappen
Aussprache
WorttrennungKlap-pe
Wortbildung mit ›Klappe‹ als Erstglied: ↗Klappentext  ·  mit ›Klappe‹ als Letztglied: ↗Absperrklappe · ↗Achselklappe · ↗Augenklappe · ↗Babyklappe · ↗Bremsklappe · ↗Drosselklappe · ↗Fliegenklappe · ↗Heckklappe · ↗Herzklappe · ↗Holzklappe · ↗Hosenklappe · ↗Kaffeeklappe · ↗Luftklappe · ↗Lüftungsklappe · ↗Messingklappe · ↗Ofenklappe · ↗Ohrenklappe · ↗Riesenklappe · ↗Schalenklappe · ↗Scheuklappe · ↗Schiebeklappe · ↗Schließklappe · ↗Schornsteinklappe · ↗Schulterklappe · ↗Schutzklappe · ↗Seitenklappe · ↗Taschenklappe · ↗Tischklappe · ↗Tornisterklappe · ↗Türklappe · ↗Ventilklappe · ↗Verschlussklappe · ↗Visierklappe · ↗Vorderklappe · ↗Windklappe · ↗Zugklappe
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
bewegliche Vorrichtung, die eine Öffnung verdeckt, verschließt und leicht geöffnet werden kann
Beispiele:
die Klappe am Ofen, Fenster, Pult, Briefkasten
die Klappen der Klarinette, des Horns
die Klappe öffnen, hochschieben, schließen
umgangssprachlich die Klappe aufmachen, zumachen
Film die Klappe fällt (= Signal bei Dreharbeiten)
die Klappen des menschlichen Herzens
bildlich
Beispiel:
umgangssprachlich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen (= einen doppelten Zweck auf einmal, durch ein Mittel erreichen)
2.
salopp, derb Mund
Beispiele:
halt die Klappe! (= sei still!)
die Klappe aufreißen, die große Klappe haben, schwingen (= sich wichtig machen, angeben)
er wird ihm gleich eins auf die Klappe geben
3.
salopp Bett
Beispiele:
in die Klappe gehen
sich in die Klappe legen, werfen, hauen
alles lag bereits in der Klappe
marsch, in die Klappe!
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

klappen · klapp · klapf · Klapp · Klapf · Klaff · Klappe · Fliegenklappe · Scheuklappen · Klapphut
klappen Vb. ‘schallen, klatschen, einen kurzen, leichten Knall von sich geben, mit einem Knall zusammenschlagen’, übertragen ‘gelingen’. Die lautmalende nd.-md. Form zu ↗klaffen (s. d.) wird im 16. Jh. in der Literatursprache üblich und übernimmt dessen alte, aufgegebene Bedeutung. Vgl. auf-, zu-, umklappen ‘hörbar öffnen, schließen, wenden’. Aus den Vorstellungen des gleichzeitigen Zusammenschlagens, -klingens, -treffens, des hörbaren (mit klapp) Einrastens von Werkstücken sowie des (mit klapp) Auftreffens auf ein Ziel entwickelt sich (beginnend im 16. Jh.) die übertragene Bedeutung ‘passen, gut ablaufen, gelingen, glücken’. S. auch ↗klappern. klapp, hd. klapf Interjektion schallnachahmend für einen Knall, Krach, Schlag (17. Jh., doch wohl älter). Mit Sekundärablaut klipp klapp für ein klapperndes Geräusch (17. Jh.). Substantiviert Klapp, hd. Klapf, Klaff m. ‘Krach, schallender Schlag, Ohrfeige’, spätmhd. klaf, klapf. Vgl. ahd. anaklaph m. ‘lärmender Vorstoß, Angriff’ (Hs. 12. Jh.), nhd. Donnerklapp, -klapf ‘Donnerschlag’ (16. Jh.). Klappe f. ‘Verschluß’, eigentlich ‘Vorrichtung, die mit leichtem Geräusch zusammenschlägt bzw. auf etw. auftrifft’ (17. Jh.), dann ‘Gegenstand, der etw. öffnet, schließt oder verdeckt’; vgl. ahd. klapfa ‘Riemenpeitsche’ (Hs. 12. Jh.). Fliegenklappe f. (18. Jh.). Scheuklappen Plur. ‘seitlich der Augen bei Pferden angebrachte Sichtblende’ (18. Jh.), übertragen ‘fehlendes Interesse für Realitäten und daher Befangensein in den eigenen Meinungen’ (19. Jh.). Klapphut m. ‘flach zusammendrückbarer Zylinder’ (19. Jh.), Übersetzung von frz. chapeau claque.

Thesaurus

Synonymgruppe
Mundwerk  ●  Klappe  ugs. · ↗Lippe  ugs. · ↗Schnauze  ugs. · ↗Schnute  ugs.
Unterbegriffe
  • Berliner Schnauze · loses Maul · loses Mundwerk  ●  ↗Kodderschnauze  ugs. · freches Maul  ugs.
Synonymgruppe
Deckel · Klappe · ↗Verschluss
Unterbegriffe
Assoziationen
Anatomie
Synonymgruppe
Mund  Hauptform · ↗Fresse  derb · Fressluke  ugs. · Gosch  ugs. · ↗Gosche  ugs. · ↗Gusche  ugs. · Klappe  ugs. · ↗Maul  derb · Omme  derb · Pappen  ugs., österr., bair. · ↗Schnauze  derb · ↗Schnute  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • reden · ↗sagen · ↗sprechen
  • halt dich (gefälligst) geschlossen!  ●  du redest zu viel  variabel · Maul halten!  derb · Schnauze!  derb · einfach mal die Fresse halten ...  derb · halt (mal) die Luft an!  ugs., veraltend · halt dein Maul!  derb · halt den Mund!  ugs., variabel · halt den Rand!  ugs. · halt den Schnabel!  derb · halt die Backen!  derb · halt die Fresse!  vulg. · halt die Klappe!  derb, variabel · ich würde (an deiner Stelle) jetzt lieber (mal) den Mund halten  ugs., variabel · sag (jetzt) nichts  ugs., variabel · sag einfach nichts  ugs. · sei still!  ugs., variabel · wer hat dich denn gefragt?  ugs., variabel
Synonymgruppe
Aufschlag · Klappe · ↗Revers
Assoziationen
Technik
Synonymgruppe
Durchwahl  ●  Klappe  österr.
Assoziationen
Synonymgruppe
Klappe (Schwule) · Sex-Treff
Assoziationen
  • (rein) sexuelle Beziehung · Bettbeziehung · Sexbeziehung  ●  ↗Bettgeschichte  ugs., Hauptform · Bumsbeziehung  ugs. · Fickbeziehung  derb · Fickverhältnis  derb

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fliege Griffloch Guckloch Handschuhfach Heck Kofferraum Rücksitz Stauraum Stummelheck Tonloch Tragfläche Ventil Wärmebett Zellentür abschließbar aufmachen aufreißen ausfahren frech geöffnet herunterfallen hinter runterfallen schlagen schwingend verschließbar zumachen Öffnen öffnen öffnend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klappe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat gern eine große Klappe - doch jetzt wurde ihr doch etwas mulmig.
Bild, 12.01.2006
Jetzt ist der kleine Mann mit der großen Klappe wieder da.
Der Tagesspiegel, 22.02.2000
Jetzt bist du hier in diesem Land und jetzt willst du in die Klappe!
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 234
Als der Sturm zu Ende war, machten sie die Klappen auf.
Seghers, Anna: Die Wellblech-Hütte. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 153
Ich zog an dem kleinen eisernen Ring die Klappe hoch.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 31
Zitationshilfe
„Klappe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klappe>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klappdeckel
Klappdach
Klappbrücke
Klappbrot
Klappbord
klappen
Klappenhorn
Klappenschrank
Klappentasche
Klappentext