Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Klappergestell, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Klappergestell(e)s · Nominativ Plural: Klappergestelle
Worttrennung Klap-per-ge-stell
Wortzerlegung klappern Gestell
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
emotional sehr hagerer Mensch
2.
scherzhaft altes, klapperndes Fahrzeug

Thesaurus

Synonymgruppe
Hungerkünstler  fig. · man kann alle Rippen (einzeln) zählen (bei)  variabel · nichts zwischen den Rippen haben  variabel · (an jemandem ist) nichts dran  ugs. · (ein) Haufen Knochen  ugs. · (ein) Strich in der Landschaft  ugs. · (ein) schmales Handtuch  ugs., regional · (ein) wandelndes Gerippe  ugs. · (nur noch) Haut und Knochen  ugs. · Hungerhaken  ugs. · Klappergestell  ugs. · Knochengestell  ugs., fig.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Klappergestell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und doch wird man das Gefühl nicht los, als gehörte die ferngesteuerten Klappergestelle mehr ins vergangene Jahrhundert. [Süddeutsche Zeitung, 16.11.2000]
Außerdem sind kurvige Frauen viel erotischer als Heidi Klums Klappergestelle. [Bild, 07.02.2006]
Doch die Herausforderungen an die Fliegerei der kommenden 100 Jahre sind ähnlich groß wie der erste Take‑off in einem Klappergestell mit 12‑PS‑Propeller. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.2003]
Next Gina ist schließlich ein großes Klappergestell, da kann so etwas durchaus passieren. [Die Welt, 02.07.2004]
Eine ganze Batterie von Klappergestellen aus Metallröhren, Draht und Plastikschläuchen hat der Amerikaner Chico Mac Murtrie in der Muffathalle beim "Festival der Kulturen" aufgebaut. [Süddeutsche Zeitung, 16.11.2000]
Zitationshilfe
„Klappergestell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klappergestell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klapperei
Klapperbüchse
Klapperblech
Klapper
Klappentexter
Klappergrasmücke
Klapperkasten
Klapperkiste
Klapperlatsche
Klapperlatschen