Klappstulle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKlapp-stul-le
WortzerlegungklappenStulle
eWDG, 1969

Bedeutung

berlinisch aus zwei zusammengeklappten Butterbroten bestehende Stulle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Berliner nannten das Kino, das bis 1994 nur zwei Säle hatte, liebevoll "Klappstulle".
Bild, 01.02.2006
Aber zu einem richtigen Open-Air-Schmaus gehören auf jeden Fall raffinierte Klappstullen.
Bild, 12.06.2003
Sand läßt sich auf diese Weise zwar aus Zucker entfernen, nicht aber aus Klappstulle, Photoapparat und Badehose.
Die Zeit, 21.07.1997, Nr. 29
Und wir aßen zum ersten Mal Klappstullen und tranken eine Molle dazu.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 189
Zitationshilfe
„Klappstulle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klappstulle>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klappstuhl
Klappspaten
Klappsofa
Klappsitz
Klappsessel
Klapptafel
Klapptisch
Klappult
Klappverdeck
klaps