Klapsmühle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKlaps-müh-le
WortzerlegungKlapsMühle1
Wortbildung mit ›Klapsmühle‹ als Grundform: ↗Klapse
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp psychiatrische Klinik

Thesaurus

Synonymgruppe
Nervenheilanstalt · ↗Nervenklinik · psychiatrische Anstalt  ●  ↗Narrenhaus  veraltet · ↗Tollhaus  fig. · psychiatrische Klinik  Hauptform · ↗Irrenanstalt  ugs. · ↗Irrenhaus  ugs. · ↗Klapse  ugs. · Klapsmühle  ugs. · ↗Psychiatrie  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

landen stecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klapsmühle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Zeit fühlte ich mich reif für die Klapsmühle.
Bild, 27.03.2004
Keine Nacht bleibt er länger in der schönen Klapsmühle, er flieht in das Haus eines Freundes in den Bergen.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.1997
Witzig und provokant verlegt sie ihr Männer-Duett in eine Art karge Klapsmühle.
Der Tagesspiegel, 24.08.1998
Bloß schaffen wird er es nicht, außer man versorgt ihn in der Klapsmühle mit dem mindestnotwendigen Quantum an Nahrung.
o. A.: "LEBENSBERATUNG". In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Aber Janssen beschreibt auch die Verzweiflung, die Einsamkeit und oft die Angst, als »Bacchus von Caravaggio« in Schleswigs Klapsmühle zu landen.
konkret, 1988
Zitationshilfe
„Klapsmühle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klapsmühle>, abgerufen am 21.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klapsmann
klapsig
klapsen
Klapse
Klaps
klar
klar blickend
klar denkend
klar sehen
klar werden