Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Klarschrift, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Klar-schrift
Wortzerlegung klar Schrift
Wortbildung  mit ›Klarschrift‹ als Erstglied: Klarschriftleser
eWDG

Bedeutung

siehe auch Klartext
Beispiel:
die Klarschrift eines verschlüsselten Textes

Thesaurus

Synonymgruppe
Klare Schrift · Klarschrift · oiratische Schrift
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Klarschrift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und solange er keinen der beiden Faktoren verrät, kann nur er seinen Computer dazu bringen, die Nachricht wieder in Klarschrift zu übersetzen. [Die Zeit, 26.12.1980, Nr. 53]
Erst wenn mehrere verschiedene Decodierprogramme eingegeben worden sind, liefert der Computer das Dokument in Klarschrift. [Die Zeit, 20.08.1976, Nr. 35]
All diese Hoffnungen waren nämlich im neugierigen Blick meiner Frau fast in Klarschrift abzulesen. [Die Welt, 04.04.2003]
Diese Information liegt aber nur in einer der beiden Ketten des DNS‑Moleküls in „Klarschrift“ vor; die andere enthält den „Text“ gewissermaßen in Spiegelschrift. [Die Zeit, 09.02.1970, Nr. 06]
Jetzt hat Frank Anton, ein 16jähriger Schüler aus Bochum, ein Gerät entwickelt, das empfangene Morsezeichen automatisch entschlüsselt und in Klarschrift übersetzt. [Die Zeit, 09.05.1975, Nr. 20]
Zitationshilfe
„Klarschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klarschrift>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klarschlag
Klarschiff
Klarnamenpflicht
Klarname
Klarkohle
Klarschriftleser
Klarsicht
Klarsichtdose
Klarsichtfolie
Klarsichthülle