Klassenbedingtheit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKlas-sen-be-dingt-heit
eWDG, 1967

Bedeutung

Marxismus

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Klassenbedingtheit Albertis tritt in seinem Vorschlag zutage, die Bürger mit »minderen, unreinen Tätigkeiten« an den Rand der Stadt zu verweisen.
o. A.: Lexikon der Kunst - I. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 4637
Die Klassenbedingtheit gesellschaftswissenschaftlicher Aussagen ist daher für den M. kein Einwand gegen deren Objektivität.
Fetscher, I.: Marxismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 11344
Zitationshilfe
„Klassenbedingtheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klassenbedingtheit>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
klassenbedingt
Klassenbank
Klassenausflug
Klassenauseinandersetzung
Klassenaufsatz
Klassenbegriff
Klassenbeste
klassenbewusst
Klassenbewusstsein
Klassenbibliothek