Klassenfeind, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKlas-sen-feind
WortzerlegungKlasseFeind
eWDG, 1969

Bedeutung

Feind der Arbeiterklasse
Beispiele:
jmdn. als Klassenfeind entlarven
den Klassenfeind schlagen
sich vor dem Klassenfeind schützen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Agent Angriff Ausbeuter Feigheit Haß Inkarnation Kampf Klischee Kollaboration Lager Vernichtung Wachsamkeit Westen Währung bös ehemalig einstig entlarven imperialistisch kapitalistisch nützen schlafen sogenannt verhaßt vermeintlich vernichten westdeutsch westlich überlassen überlaufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klassenfeind‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Experimentieren stehen die Sozialisten dem liberalen Klassenfeind in nichts nach.
Der Tagesspiegel, 07.07.2002
Dazu bedurfte es der Hilfe des Klassenfeindes aus dem Norden.
Die Zeit, 26.03.1998, Nr. 14
So bleiben die Opfer in Sowjetrußland nach Verschwinden aller Klassen des zaristischen Regimes auch immer ideologisch noch Klassenfeinde.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 7
Ihm zufolge war der Aufstand «ein Klassenkampf der mitteldeutschen Arbeiter gegen den gesamtdeutschen Klassenfeind».
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 22
Von rechts über liberal bis links - in der Frauenfrage sind Klassenfeinde Kumpel.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 233
Zitationshilfe
„Klassenfeind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klassenfeind>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klassenfahrt
Klassenerste
Klassenerhalt
Klassenelternabend
Klassendünkel
Klassenfoto
Klassenfrequenz
klassengebunden
Klassengegensatz
Klassengegner