Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Klassiker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Klassikers · Nominativ Plural: Klassiker
Aussprache
WorttrennungKlas-si-ker
HerkunftLatein
WortzerlegungKlassik-er
Wortbildung mit ›Klassiker‹ als Erstglied: ↗Klassikerausgabe  ·  mit ›Klassiker‹ als Letztglied: ↗Filmklassiker
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutungen

1.
Vertreter der Klassik
Beispiele:
Und Jean Paul? […] Er ist kein Klassiker wie Goethe und Schiller […]. [Die Zeit, 31.01.2013 (online)]
Kein verkappter Romantiker, sondern ein echter Wiener Klassiker ist dieser Schubert. [Die Welt, 18.07.2005]
Denn dieser Dichter [Georg Büchner] ist der einzige Klassiker, mit dem nach dem Zweiten Weltkrieg alle leben konnten, […] schon weil seine späte Klassik so offensichtlich viel von der Moderne vorausnahm. [Süddeutsche Zeitung, 09.07.2004]
Klassik und Romantik, Klassizismus und Romantik: das war ein Streitfall seit und mit der Entstehung dieser Kategorien, und Goethe, der Klassiker, hat sich […] kräftig und rundum in die Diskussion eingemischt. [Die Zeit, 01.12.1978, Nr. 49]
Für seine Haltung an der Grenze zweier geistiger Epochen ist es bezeichnend, daß seine Bibliothek neben [Werken von] antiken Klassikern nicht weniger als 70 scholastische Hss. [Handschriften] aufweist. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 166]
Kollokationen:
als Genitivattribut: die Werke der Klassiker
2.
Künstler oder Wissenschaftler, dessen Werke, Arbeiten als mustergültig und bleibend angesehen werden
Beispiele:
Im Nachkriegs-Deutschland wurde Arno Schmidt von der Literaturkritik verrissen und bewundert, inzwischen zählt der 1979 gestorbene Literat zu den Klassikern der Moderne. [Die Zeit, 02.05.2014 (online)]
[Die Galerie] Aquavella aus New York folgte dem Ruf des Leiters der Art Basel nach Klassikern der Moderne mit gleich fünf Preziosen von Picasso. [Die Zeit, 17.06.2015 (online)]
Im 17. Jahrhundert ließen sich die Werke der Klassiker Molière, Corneille und Racine nicht verstehen, wenn man sie nicht im Zusammenhang mit der Blüte der höfischen Zivilisation sah […]. [Lepenies, Wolf: Kultur und Politik, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 64]
Den ersten Schliff als Jazzer trainierte ihm dann Pianist Ellis Marsalis an. […] Vorbilder sind Klassiker wie Erroll Garner, Louis Armstrong oder Duke Ellington […]. [Der Spiegel, 31.12.1990, Nr. 1]
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: jmd. zählt zu den Klassikern, gilt als Klassiker, wird als Klassiker gefeiert, gelesen
mit Genitivattribut: ein Klassiker des Genres, der Literatur, der Moderne
als Genitivattribut: die Werke der Klassiker
3.
klassisches Werk; etw., was klassisch geworden ist
Beispiele:
[Doris] Lessings Werk Das goldene Notizbuch (1962) […] gilt als Klassiker feministischer Literatur, auch gegen Lessings Willen. [Die Zeit, 17.11.2013, Nr. 47]
Das Wiener Lustspielhaus am Hof zeigt in seiner neunten Saison den Klassiker »Faust« – jedoch nicht in der Originalversion […]. [Der Standard, 30.05.2012]
Für alle ist etwas Passendes vorhanden: günstige Mittagsmenus, mediterran anmutende Kreationen wie die Nudeln mit Pesto […] oder mit Aufwand konzipierte Klassiker wie Hummerragout […]. [Neue Zürcher Zeitung, 23.03.2016]
Der Gangsterfilm »The Getaway« von Sam Peckinpah ist ein Klassiker; unglaublich cool sahen Steve McQueen und Ali MacGraw in dem Film von 1972 aus […]. [Spiegel, 02.09.2013 (online)]
[…] der Klassiker schlechthin ist ein von Michael Thonet 1859 entworfener Stuhl, der als erstes Massenprodukt nach wie vor unerreicht ist in seiner Ausformung. [Welt am Sonntag, 27.04.1997]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein echter, moderner, zeitloser, ein konfuzianischer, marxistischer Klassiker
als Akkusativobjekt: einen Klassiker inszenieren, lesen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. zählt zu den Klassikern
mit Genitivattribut: ein Klassiker des [Film-]Genres, der Literatur, der Moderne
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Klassiker auf dem Spielplan, in neuem Gewand
als Genitivattribut: eine Neuauflage, ein Remake eines Klassikers
als Prädikativ: das Buch, der Film, das Stück ist ein Klassiker
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

klassisch · Klassiker · Klassik · Klassizismus
klassisch Adj. ‘das griechische und römische Altertum betreffend, einen Höhepunkt künstlerischer, über die Zeiten gültiger Leistungen darstellend, nach dem Vorbild der Klassik strebend, vollendet, mustergültig’. Das Adjektiv wird unter Einfluß von frz. classique im 18. Jh. aus lat. classicus (zu lat. classis, s. ↗Klasse) ‘der ersten Bürgerklasse angehörend’, übertragen (in der Fügung classicus scrīptor, s. unten) ‘mustergültig, erstrangig’ entlehnt; klassisch wird noch im selben Jh. in den oben angeführten Bedeutungen gebraucht, zu denen später ‘herkömmlich’ (das klassische Weltbild) und ‘typisch’ (ein klassischer Fall) hinzukommen. Klassiker m. ‘Vertreter der Klassik, Künstler, Schriftsteller, Wissenschaftler, dessen Werke eine hervorragende, über die Zeiten gültige Leistung darstellen’ (18. Jh.), anfangs nur mit Bezug auf die antiken Schriftsteller, besonders im Hinblick auf deren vorbildlichen sprachlichen Stil; unter Einfluß von gleichbed. frz. auteur, poète classique nach lat. classicus scrīptor ‘Schriftsteller ersten Ranges’ gebildet. Im Anschluß daran Klassik f. ‘Epoche hervorragender künstlerischer, über die Zeiten gültiger Leistungen eines Volkes’ (19. Jh.). Klassizismus m. ‘Stilrichtung in verschiedenen künstlerischen Bereichen, die sich (häufig epigonenhaft) an die klassische griechische und römische Antike anlehnt’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(der / die / das ...) schlechthin · (der) Klassiker  ●  (die) Mutter aller (...)  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
(der) Klassiker · allseits bekannt · ↗altbekannt · ↗altbewährt · ↗alterprobt · ↗anerkannt · ↗bewährt · eingeführt · ↗erprobt · etabliert · ↗gefestigt · kennt man schon · ↗probat · ↗verlässlich  ●  (der) gute alte (...)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(der) Klassiker · jeder kennt das  ●  aus tausend Filmen (bekannt)  variabel · schon dutzende Male (erlebt)  variabel
Synonymgruppe
Bilderbuch-... · ↗Idealbild · ↗Idealtyp · ↗Inbegriff · ↗Modell · ↗Musterbeispiel · ↗Musterbild · ↗Paradebeispiel · ↗Prototyp · ↗Schulbeispiel · ↗Verkörperung · wie aus dem Bilderbuch · wie aus dem Lehrbuch · wie gemalt  ●  Klassiker  auch ironisch, auch figurativ · ↗Präzedenzfall  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
(Werk / Künstler) von zeitloser Geltung · anerkannte Größe  ●  Klassiker  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Comic-Literatur Filmgeschichte Genre Jugendliteratur Kinderliteratur Klassiker Landpartie Lebzeiten Lektüre Literatur Marxismus Marxismus-Leninismus Moderne Nationalökonomie Neuauflage Neuverfilmung Remake Repertoire Romantiker Weltliteratur Zeug antik avancieren echt griechisch konfuzianisch lateinisch marxistisch modern zeitlos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klassiker‹.

Zitationshilfe
„Klassiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klassiker>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klassik
Klassifizierung
klassifizieren
klassifizierbar
klassifikatorisch
Klassikerausgabe
Klassiktelefon
Klassiktelephon
klassisch
klassischerweise