Klavierbauer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKla-vier-bau-er (computergeneriert)
WortzerlegungKlavier-bauer
eWDG, 1969

Bedeutung

Hersteller von Klavieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berliner Tischler gelernt sächsisch traditionsreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klavierbauer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Deutschen seien weltweit noch immer als die besten Klavierbauer bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 07.06.1999
Mein Vater, auch Klavierbauer wie ich, ist weit über 80 geworden.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 121
Der Klavierbauer kann am Klang des Instruments sogar erkennen, wie jemand spielt und was bevorzugt gespielt wurde.
Die Zeit, 16.07.2012, Nr. 29
Dabei überprüft der Klavierbauer auch die Mechanik der wertvollen Instrumente.
Die Welt, 26.02.2002
R. besuchte 1915 bis 1923 die Volksschule und erlernte den Beruf des Klavierbauers.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 19661
Zitationshilfe
„Klavierbauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klavierbauer>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klavierbau
Klavierauszug
Klavierausgabe
Klavierabend
Klavier
Klavierbearbeitung
Klavierbegleiter
Klavierbegleitung
Klavierbock
Klavierdeckel