Klaviermechanik

WorttrennungKla-vier-me-cha-nik
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

innerer, mechanischer Teil des Klaviers, durch den der Tastenanschlag auf die Saiten übertragen wird

Thesaurus

Musik, Technik
Synonymgruppe
Anschlagmechanik · ↗Hammermechanik · Klaviermechanik
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nie materialisiert sich bei ihm die Klaviermechanik, scheppern Saiten, klopfen Hämmer, verzerren Töne.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.2000
Selbst wenn Hildebrandt Veränderungen der Klaviermechanik schildert, stimmt jedes Wort.
Die Zeit, 11.10.1985, Nr. 42
Da verlor sich bisweilen das Metrum, da litt der Pianist Lars Vogt möglicherweise auch unter akustischen Widrigkeiten oder einer ungewohnten Klaviermechanik.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.2004
Dieses Hackbrett hat die wehenden Arpeggien der Harfe und perlende, glasharte Läufe, die mit einer Klaviermechanik und mit Filzhämmerchen eben nicht zu haben sind.
Die Zeit, 19.05.1989, Nr. 21
Zitationshilfe
„Klaviermechanik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klaviermechanik>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klavierliteratur
Klavierlehrerin
Klavierlehrer
Klavierlack
Klavierkünstler
Klaviermusik
Klaviernoten
Klavierpart
Klavierpedal
Klavierquartett