Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Klavierquartett, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Klavierquartett(e)s · Nominativ Plural: Klavierquartette
Aussprache 
Worttrennung Kla-vier-quar-tett
Wortzerlegung Klavier Quartett
eWDG

Bedeutungen

1.
Komposition für Klavier und drei Streichinstrumente, besonders Violine, Bratsche und Cello
Beispiel:
ein Klavierquartett einstudieren
2.
alle Spieler von 1
Beispiel:
ein Klavierquartett engagieren

Verwendungsbeispiele für ›Klavierquartett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch »Mohnblume", ein Duett zu einem Klavierquartett von Mahler, läuft choreografisch ins Leere. [Die Welt, 22.09.1999]
Ein Klavierquartett besteht nicht etwa aus vier Klavieren, sondern aus einem Klavier und drei Streichern. [Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04]
Das Repertoire ist schmal, auch wenn Schumann, Dvorák und Brahms bedeutende Klavierquartette geschrieben haben. [Der Tagesspiegel, 23.09.2003]
Harbison wurde gar nicht gespielt, weil der Klarinettist erkrankt war, und das Klavierquartett von Robert Helps ging in gelangweiltem Gehuste unter. [Die Welt, 17.11.2000]
Streichquartett‑Ensembles laden gern für eine Aufführung oder eine CD‑Produktion einen Pianisten ein, einen Geiger aus, und fertig ist das Klavierquartett. [Der Tagesspiegel, 23.09.2003]
Zitationshilfe
„Klavierquartett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klavierquartett>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klavierpedal
Klavierpart
Klaviernoten
Klaviermusik
Klaviermechanik
Klavierquintett
Klaviersatz
Klavierschemel
Klavierschule
Klaviersessel