Klaviersatz

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKla-vier-satz (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Tonsatz für Klavier
2.
für Klavier gesetztes Musikwerk, -stück

Typische Verbindungen
computergeneriert

dicht virtuos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klaviersatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Klaviersatz war so imposant wie der Pianist souverän, nur gelegentlich zu laut.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.2003
Gut, Haare sind mittlerweile kaum noch zu sehen, und auch der Klaviersatz ist etwas dünner geworden.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.1996
Der Klaviersatz ist nicht »Begleitung«, sondern eher eine symphonische Dichtung im Kleinen mit einer Fülle von charakteristischen Motiven.
o. A.: W. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 16076
Liedhaftes Melos über Schuberts wunderbar dürrem Klaviersatz beschreibt die Atmosphäre einer fast seligen Trostlosigkeit.
Die Zeit, 01.11.2010, Nr. 44
Bringt schließlich in den drei Klaviersätzen aus Strawinskys „Petruschka“ wie bei einem Feuerwerk Kaskaden technischer Bravour zur Wirkung.
Die Zeit, 02.09.1994, Nr. 36
Zitationshilfe
„Klaviersatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klaviersatz>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klavierquintett
Klavierquartett
Klavierpedal
Klavierpart
Klaviernoten
Klavierschemel
Klavierschule
Klaviersessel
Klaviersolist
Klaviersonate