Klavierwerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Klavierwerk(e)s · Nominativ Plural: Klavierwerke
Aussprache
WorttrennungKla-vier-werk (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lied

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klavierwerk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der späte Beethoven hat viel von seinem Schrecken verloren, vor allem in seinen Klavierwerken.
Die Zeit, 15.10.1982, Nr. 42
In seinen Klavierwerken zeigt er Klangsinn und einen bemerkenswerten Zug zur Virtuosität.
Sievers, Heinrich: Fleischer. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 13120
Nebenher fahndete sie in den toten Winkeln des Repertoires, etwa bei Klavierwerken Haydns und den drei Sonaten von Alfred Schnittke.
Die Zeit, 18.05.2006, Nr. 21
Zumindest Auszüge aus "Faust I" gibt es nun in einer szenischen Lesung, die mit Liedern und Klavierwerken untermalt ist.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.2003
Auch mit seiner kaum übersehbaren Fülle von Klavierwerken steht er als Innovator und Restaurator, als Witzemacher und Prediger, Unterhalter und Tröster einzig da.
Die Welt, 02.06.2005
Zitationshilfe
„Klavierwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klavierwerk>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klaviervortrag
Klaviervirtuosin
Klaviervirtuose
Klavierunterricht
Klavierübung
klavikular
Klavizimbel
Klebarbeit
Klebe
Klebearbeit