Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Klebezettel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Klebezettels · Nominativ Plural: Klebezettel
Worttrennung Kle-be-zet-tel
Wortzerlegung kleben Zettel1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

auf der Rückseite mit einer Klebstoffschicht versehener Zettel

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufkleber · Etikett · Klebeetikett · Klebeschild · Klebeschildchen · Klebezettel · Plakette  ●  Sticker  engl. · Bapperl  ugs., bayr. · Bepper  ugs., schwäbisch · Pickerl  ugs., österr.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Klebezettel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klebezettel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Klebezettel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst ein Kollege kam dann auf die Idee mit den Klebezetteln. [Bild, 24.05.2000]
Zeitgemäßer und Papier sparender ist da der Einsatz eines Programms wie Klebezettel 2000. [C’t, 2001, Nr. 12]
So fanden sich auf dem Strategiepapier fragmentarische handschriftliche Notizen Roths, womöglich von Klebezetteln. [Die Zeit, 06.09.2010, Nr. 36]
Wenn nicht, finden die Schüler mittags kleine gelbe Klebezettel an ihren Türen. [Die Zeit, 15.09.2008, Nr. 37]
Klebezettel an den Laternenmasten suchen »Mädchen für billige Arbeit«, andere daneben bieten sie zur »Freizeitgestaltung« an. [Die Zeit, 12.06.2006, Nr. 24]
Zitationshilfe
„Klebezettel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klebezettel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klebeverband
Klebestreifen
Klebestift
Klebestelle
Klebeschild
Klebfläche
Klebfolie
Klebharz
Klebkraut
Klebmittel