Klebstoff, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKleb-stoff (computergeneriert)
WortzerlegungklebenStoff
eWDG, 1969

Bedeutung

Paste oder zähe Flüssigkeit, womit Werkstoffe bestrichen werden, damit sie aneinander haftenbleiben, Leim
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kleben · kleiben · Kleiber · Kleber · klebrig · Klebstoff
kleben Vb. ‘mit Klebstoff befestigen, haften machen, haften, festhängen, klebrig sein’. Das schwache Verb ahd. klebēn (9. Jh.; anaklebēn, 8. Jh.), mhd. kleben ‘kleben, heften, festsitzen’ ist wie anders gebildetes asächs. kliƀon, aengl. cleofian, clifian, engl. to cleave, mnl. clēven, nl. kleven eine Durativbildung zum starken Verb ahd. klīban (8. Jh.), mhd. klīben ‘festsitzen, anhängen’, asächs. klīнan ‘Wurzel fassen, haften’, aengl. clīfan ‘anhaften, kleben’, anord. klīfa ‘klettern’. Sie führen mit den slaw. Verwandten aslaw. uglьběti ‘steckenbleiben, versinken’, serbokr. glȋb ‘Kot’ auf ie. *gleibh-, *gleip-, eine Labialerweiterung von ie. *glei- ‘kleben, schmieren’, wozu auch unter ↗Kleid (s. d.) dargestelltes Klei und griech. glía (γλία) ‘Leim’, gloiós (γλοιός) ‘dickes Öl, Harz, klebrige Feuchtigkeit’, lat. glūten ‘Leim’, lit. gliẽti ‘bestreichen, beschmieren, verkleben’, russ. (landschaftlich) glej (глей) ‘Ton, Lehm’ sowie das alte Nasalpräsens ahd. klenan ‘kleben, schmieren’ (9./10. Jh.), mhd. klenen gehören. Ie. *glei- ist seinerseits eine der zahlreichen Erweiterungen der verbreiteten Wurzel ie. *gel- ‘(sich) ballen, Gerundetes, Kugeliges’ (s. ↗Klafter, ↗Kleie, ↗klamm, ↗Klammer, ↗klettern, ↗klimmen, ↗Kloß, ↗Knäuel, ↗Kolben). Eine Kausativbildung zu ahd. klīban, mhd. klīben (s. oben) ist das heute nur noch im Obd. gebrauchte kleiben Vb. ‘kleben, kleistern, mit Lehm ausfüllen’, ahd. mhd. kleiben ‘anhaften, befestigen’, eigentlich ‘anhaften, kleben machen’, wozu Kleiber m. zu den Spechtmeisen gehörender kleiner Klettervogel (16. Jh.); der Name läßt sich daraus erklären, daß der Vogel die Öffnung seines Nestes bis auf ein kleines Flugloch mit Lehm und Speichel verklebt; doch ist auch eine Anknüpfung an die intransitive Bedeutung ‘festkleben, sich anklammern’ (vgl. anord. klīfa ‘klettern’) denkbar, so daß Kleiber als ‘Kletterer’ gedeutet werden kann; vgl. obd. (mundartlich) Kleiber ‘Lehmarbeiter, Maurer’, mhd. kleiber ‘wer eine Lehmwand macht, mit Lehm verstreicht’. Kleber m. ‘Klebstoff’ (19. Jh.), speziell ‘der bei der Stärkeherstellung aus Weizenmehl zurückbleibende klebrige Stoff’, mhd. kleber ‘Gummi, Baumharz, Schleim’. klebrig Adj. ‘klebend, zäh haftend, mit Klebstoff, Zähflüssigem, Feuchtem behaftet’, mhd. kleberic, zu mhd. kleber, ahd. klebar ‘klebrig, klebend’. Klebstoff m. ‘Paste oder zähe Flüssigkeit zum Kleben’, auch Kleb(e)mittel (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Klebstoff  ●  Adhesiv  fachspr. · ↗Kleber  ugs.
Botanik
Synonymgruppe
Baumpech · ↗Baumsaft · ↗Harz · Klebstoff · ↗Pech
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftragen Beschichtung Bindemittel Bodenbelag Folio Harz Hygiene Industrieverband Klebeband Kosmetik Kosmetikum Kunststoffband Körperpflege Lack Leim Lösungsmittel Metallchemie Oberflächentechnik Papp Pappe Pinsel Reinigungsmittel Schere Spachtelmaß Tinte Waschmittel befestigen bestreichen flüssig schnüffeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klebstoff‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Klebstoff verteilte er auf dem Opel Omega des Nachbarn.
Bild, 09.10.1998
Er ist wie der Klebstoff dieses Teams, er hält es zusammen.
Der Tagesspiegel, 08.11.1997
Übrigens, vor einigen Tagen habe ich die Tube mit Klebstoff bekommen.
Brief von Helmut an seine Schwester vom 16.08.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Auf frischen Klebstoff neue, sehr genau zugeschnittene Stücke legen und gleichmäßig beschweren.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 244
Er hatte den Umschlag mitgenommen und eine Tube Klebstoff dazu.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 174
Zitationshilfe
„Klebstoff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klebstoff>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klebstelle
Klebrolle
Klebrigkeit
klebrig
Klebpflaster
Klebstreifen
Klebung
klecken
Kleckerbetrag
Kleckerei