Klientelismus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Klientelismus · Nominativ Plural: Klientelismen
Aussprache 
Worttrennung Kli-en-te-lis-mus

Thesaurus

Synonymgruppe
Cliquenwirtschaft · Klientelismus · Patronage · Protektion
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Klientelismus‹ (berechnet)

System grassierend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klientelismus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Klientelismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im besten Fall steckt dahinter politische Unfähigkeit und der typische Klientelismus einer gerade an die Macht gekommenen Bewegung. [Die Zeit, 05.07.2013, Nr. 28]
Statt aber klare Positionen einzunehmen, bringen wir uns in den Geruch des Klientelismus. [Die Zeit, 08.10.2003, Nr. 41]
Statt aber klare und unverfälschte Positionen einzunehmen, bringen wir uns in den Geruch des Klientelismus. [Die Zeit, 08.10.2003, Nr. 41]
Schon jetzt setzt er außerdem auf Fachleute und nicht auf Klientelismus. [Der Tagesspiegel, 20.01.2001]
In einem von Klientelismus geprägten politischen System ist das ein klarer Affront. [Die Zeit, 05.12.1997, Nr. 50]
Zitationshilfe
„Klientelismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klientelismus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klientel
Klient
Klickzahl
Klicklaut
Klicker
Klientelpolitik
Klientin
Kliesche
Klietsch
Klietschkuchen