Klimaabkommen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Kli-ma-ab-kom-men
Wortzerlegung KlimaAbkommen

Typische Verbindungen zu ›Klimaabkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klimaabkommen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Klimaabkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Verbindliche Regelungen seien unabdingbar, ein internationales Klimaabkommen bis 2015 zwingend notwendig.
Die Zeit, 18.11.2013, Nr. 47
Denn offenbar sehen die Politiker dort das Klimaabkommen nicht mehr als Goldesel.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.2004
Er verspricht, nicht zu ruhen, bis CTBT ebenso ratifiziert ist wie das Kyotoer Klimaabkommen.
Die Welt, 31.10.2000
Doch gilt das genauso für jede andere denkbare Ausgestaltung eines Klimaabkommens.
Süddeutsche Zeitung, 06.12.1997
Und im Gegensatz zum Klimaabkommen wird sein Finanzierungsplan nicht funktionieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]
Zitationshilfe
„Klimaabkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klimaabkommen>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klima
kliff, klaff
Kliff
Klietschkuchen
klietschig
Klimaablauf
Klimaänderung
Klimaanlage
Klimaautomatik
Klimabedingung