Klinikaufenthalt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Klinikaufenthalt(e)s · Nominativ Plural: Klinikaufenthalte
Worttrennung Kli-nik-auf-ent-halt

Typische Verbindungen zu ›Klinikaufenthalt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klinikaufenthalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Klinikaufenthalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ambulant zu operieren ist zwar deutlich billiger als ein längerer Klinikaufenthalt. [Die Zeit, 22.11.1996, Nr. 48]
Es folgt ein Klinikaufenthalt, und dann geht alles weiter wie zuvor. [Der Spiegel, 17.12.1990]
Es ist sein vierter Klinikaufenthalt in den vergangenen sechs Monaten. [Die Zeit, 29.06.2013 (online)]
Bei Klinikaufenthalten sollen Patienten zwölf statt neun Euro pro Tag berappen. [Die Zeit, 25.06.2003, Nr. 26]
Mit der Zeit werden die Abstände zwischen den Klinikaufenthalten immer kürzer. [Die Zeit, 20.04.1984, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Klinikaufenthalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klinikaufenthalt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klinikarzt
Klinik
Klingonische
Klingonisch
Klingklang
Klinikchef
Klinikdirektor
Klinikentbindung
Kliniker
Klinikgarten