Klippfisch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Klippfisches · Nominativ Plural: Klippfische
Aussprache
WorttrennungKlipp-fisch (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

aufgeschnittener, entgräteter, gesalzener und an der Luft getrockneter Schellfisch oder Kabeljau
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Klippe · Kliff · Klippfisch
Klippe f. ‘schroffer, steil hervortretender Felsen im oder am Meer’, übertragen ‘Hindernis, Schwierigkeit’, ein nd. Küstenwort, bereits seit dem 16. Jh. auch in der Literatursprache (vgl. Steinklippen, 1566). Niederrhein. klippe (14. Jh.), mnd. klippe, mnl. clippe, nl. klip ist offenbar Weiterbildung eines älteren, in ahd. kleb (um 900), asächs. mnd. nl. anord. klif, mnl. clif, clef, aengl. clif, engl. cliff vorliegenden Substantivs, das als Kliff n. ‘schroffer Felsen’ im 20. Jh. (unter Einfluß von engl. cliff?) neben Klippe ebenfalls in der Literatursprache üblich wird. Verwandt sind weiter (ablautend) mnd. klēf ‘Felsvorsprung, felsige Höhe, Steilabfall’, anord. kleif, schwed. (mundartlich) klev. Herkunft ungewiß. Möglich ist bei einer Grundbedeutung ‘Klebriges, Schlüpfriges’ oder ‘Glattes, Rundes’ Anschluß an ie. *gleibh-, *gleip- bzw. (schwundstufig) *glibh-, *glip-, Labialerweiterung von ie. *glei- ‘kleben, schmieren’, seinerseits erweiterte Form der Wurzel ie. *gel- ‘(sich) ballen, Gerundetes, Kugeliges’ (s. ↗kleben). Klippfisch m. aufgeschnittener, entgräteter und an der Luft (angeblich zuerst auf Klippen) getrockneter Kabeljau oder Schellfisch (18. Jh.).

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von der schnellen Übersetzung bleiben nur Klippfisch und Trüffel hängen.
Der Tagesspiegel, 26.04.2000
Kitty Kahane serviert Klippfisch und Wolfsbarsch, Bärenkrebse und gefüllten Egli zu abgedrehten Bildern.
Die Welt, 18.12.1999
Die Fische wurden und werden in erster Linie getrocknet und gesalzen als Stock- beziehungsweise Klippfisch in den Süden verkauft.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.1997
Dort zaubert Chef Delfin Motos aus Spanien immer neue Schmankerln: Wacht teln mit weißen Bohnen, Klippfisch, frischen Tintenfischsalat.
Die Zeit, 14.02.1983, Nr. 07
Zitationshilfe
„Klippfisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klippfisch>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klipperbug
Klipper
klippenreich
klippenlos
klippen
klippig
Klippkram
Klippschule
Klippschüler
Klippspringer