Klippschule, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klippschule · Nominativ Plural: Klippschulen
Aussprache  [ˈklɪpʃuːlə]
Worttrennung Klipp-schu-le
Wortzerlegung  klipp Schule
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
historisch (behördlich nicht anerkannte, privat betriebene) Elementarschule, Lehranstalt
Beispiele:
Kinder von armen Leuten kommen eben auf die Klippschule oder sag meinetwegen Holzpantoffelschule. [Der Prignitzer, 15.03.2017]
Ihren ersten Unterricht erhielt sie in einer sogenannten Klippschule[…]. Später kam sie in die Stadtschule. Da sie jedoch sehr schwächlich war, veranlasste der Hausarzt ihren Vater, sie privatim unterrichten zu lassen. [Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. Bd. 1. Berlin 1898]
Eine evangelische Schule hatte es, rechnet man die sogenannten Klippschulen auf Bauernhöfen nicht mit, schon seit 1846 in Natrup‑Hagen gegeben, seit 1887 in einem für damalige Verhältnisse modernen und repräsentativen Gebäude […]. [Neue Osnabrücker Zeitung, 12.09.2013]
Entweder kann er das kleine Einmaleins nicht und muss noch einmal […] in die Klippschule gehen, oder er will wirklich die Leute hinters Licht führen. [Steuerreform trotz hoher Neuverschuldung, 26.10.2003, aufgerufen am 25.08.2015]
Die Schlacht bei Dresden 1813 zog auch Kaitz in Mitleidenschaft. Die Franzosen plünderten und brandschatzten, wobei 14 Gebäude […] ein Opfer der Flammen wurden. […] Auch die Klippschule, die ein Kaitzer Häusler schon 1735 für die Kinder von Tagelöhnern betreut hatte, brannte ab. [Leipziger Volkszeitung, 28.05.2001]
übertragenPolitiker, wenn sie noch ganz frisch sind und auf die Klippschule fürs politische Handwerk gehen, lernen als Erstes die ausdruckslose Miene. Bloß nix anmerken lassen! [Der Tagesspiegel, 21.04.2015]
2.
abwertend Schule mit mangelndem, niedrigem Niveau
Beispiele:
Welche Klippschule haben Sie besucht, dass Sie so wenig Ahnung von deutscher Geschichte haben? [Publikums-Debatte zum Reiz-Thema Islam, 17.11.2016, aufgerufen am 19.08.2020]
Sorry – aber auf welcher Klippschule werden denn solche Thesen gelehrt? [Keine Mehrheit für Grundeinkommen bei Berliner Grünen, 08.01.2007, aufgerufen am 21.07.2020]
Kirche, Kinderzimmer, Klippschule: Orte der Unterdrückung, des Ordnungswahns, der Menschenabrichtung. [Der Tagesspiegel, 31.03.2000]
Als Entrümpler nahm er älteren Witwen im Nachkriegsberlin immer wieder hübsche Bilder ab, Bilder mit hübschen Rahmen und so komischen Signaturen wie Zille, Kollwitz, Kokoschka. Edgar, unser Lumpensammler, hatte von den Namen noch nie gehört. Wie sollte er auch, bei dieser Vita von Krieg, Klippschule und Abgang nach der sechsten Klasse. [Süddeutsche Zeitung, 16.10.1999]
übertragenDie Kriminalliteratur ist zur Klippschule verkommen! Immer muss man »etwas sagen«, die LeserInnen belehren, in ihren Ansichten bestätigen, ihnen das wohlige Gefühl des Unwohlseins vermitteln! Hören Sie mir doch auf mit diesem Mist! [Schund – ein Interview, 07.02.2013, aufgerufen am 01.09.2020]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

klipp · klippen · Klippschule
klipp Interjektion Seit frühnhd. Zeit in der Koppelung klipp klapp lautnachahmend für das Aneinanderschlagen von Gegenständen, besonders für das Aufschlagen von Hufen, Holzschuhen, auch zur Veranschaulichung einer in Betrieb befindlichen Mühle. Dagegen ist die stabreimende Formel klipp und klar ‘klar und deutlich’ wohl erst im späten 19. Jh. aus nd. klipp und klaar (18. Jh.) ins Hd. gelangt. Als prädikatives Adjektiv bedeutet klipp eigentlich ‘passend’ und stellt sich zu dem lautnachahmenden, wohl zur Interjektion klipp gebildeten klippen Vb. ‘hell, fein tönen’ (nd. 16. Jh.), auch ‘passen’, d. h. wohl ‘mit einem leichten Laut zum Abschluß kommen’, vielleicht vom Handschlag (Zuschlag) bei Verkaufsabschlüssen. Klippschule f. ehemals in Holzschuhen (s. oben klipp) besuchte ‘einfache (Dorf)schule für den ersten Unterricht’ (17. Jh., nd. 16. Jh.); vgl. entsprechendes Klippschenke f. (18. Jh.). Danach wird Klipp- in der Komposition von hell, fein Tönendem auf Kleines, Geringes, Abschätziges übertragen, vgl. Klippkram m. ‘Trödel, Kleinkram’, Klippkrämer m. (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Grundschule  ●  Elementarschule  historisch · Primarschule  liechtensteinisch, schweiz. · Volksschule  schweiz., österr. · Klippschule  ugs., norddeutsch
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Förderschule · Sonderschule  ●  Hilfsschule  veraltet · Dackelschule  ugs., veraltet, schwäbisch · Hammeruni  derb · Klippschule  ugs., abwertend, variabel
Oberbegriffe
Geschichte
Synonymgruppe
Heckschule · Winkelschule  ●  Klippschule  norddeutsch
Oberbegriffe
Zitationshilfe
„Klippschule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klippschule>, abgerufen am 29.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klippkram
klippig
Klippfisch
Klipperbug
Klipper
Klippschüler
Klippspringer
klirr
klirren
Klirrfaktor