Kloakentier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKlo-aken-tier · Kloa-ken-tier (computergeneriert)
WortzerlegungKloakeTier
eWDG, 1969

Bedeutung

Zoologie niederes, eierlegendes Säugetier mit einer Kloake, das in Australien und der benachbarten Inselwelt vorkommt
Beispiel:
das Schnabeltier ist ein Kloakentier

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Kloakentier  ●  Gabeltier  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Ameisenigel · Schnabeligel  ●  Echidna  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beuteltier

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kloakentier‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor dem Akt zelebriert das Kloakentier ein ausgeklügeltes und nicht minder interessantes Paarungsritual.
Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06
Kloakentiere sind neben den höheren Säugetieren und den Beutelsäugern die dritte Unterklasse bei den Säugetieren.
Die Zeit, 19.05.2008, Nr. 20
Das Gehirn der Kloakentiere unterscheidet sich wesentlich von dem Gehirn aller anderen Säuger und zeigt nahe Beziehungen zum Reptiliengehirn.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 74
Das Rabenbein verliert bei den Säugetieren (mit Ausnahme der Kloakentiere) seine Selbständigkeit und verschmilzt als Rabenschnabelfortsatz mit dem Schulterblatt.
o. A.: S. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 26000
Bei den Kloakentieren verwächst es mit dem knorpligen Prästernum zu einer Einheit.
Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 80
Zitationshilfe
„Kloakentier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kloakentier>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kloake
Klo
Klivie
Klitzing-Effekt
klitzeklein
Klobasse
Klobassi
Klobecken
Klöben
klobig