Klopapier, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Klopapiers · Nominativ Plural: Klopapiere · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ˈkloːpaˌpiːɐ̯]
Worttrennung Klo-pa-pier
Wortzerlegung KloPapier
Wortbildung  mit ›Klopapier‹ als Erstglied: ↗Klopapierrolle
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
Wahrig und ZDL, 2020

Bedeutung

umgangssprachlich
Synonym zu Toilettenpapier
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: weiches, dreilagiges Klopapier
Beispiele:
Eine Stadt braucht Klopapier, europaweit können nun Bewerber die drei Millionen Rollen für die bayrische Hauptstadt anbieten [Titel] [Der Standard, 15.10.2013]
In einem Supermarkt in Rondorf, einem Stadtteil Kölns, hat es einen Zwischenfall wegen Toilettenpapier-Hamsterkäufen gegeben. Der »Kölner Stadt-Anzeiger« berichtet, dass eine 69-jährige Rentnerin vier Packungen Klopapier kaufen wollte. Der Wachmann des Supermarkts wies die Frau darauf hin, dass aufgrund der aktuellen Situation [in der Coronakrise] nur zwei Pakete pro Person erlaubt seien. [Rentnerin schlägt Supermarkt-Wachmann wegen Toilettenpapier, 26.03.2020, aufgerufen am 03.04.2020]
Doch wie kam es [in der Coronakrise] überhaupt zu den ersten Hamsterkäufen von Klopapier, irgendjemand muss ja damit angefangen haben? »Oft fällt uns gerade in einer Krise auf, dass etwas so Profanes wie Toilettenpapier im Alltag unerhört wichtig und zugleich unterschätzt ist«, sagt Wirtschaftspsychologin Achtziger. [Süddeutsche Zeitung, 24.3.2020 (online)]
Wenn Schüler den Schulhof dekorieren, indem sie dort Klopapier abrollen, wenn sie mit Papierhandtüchern kokeln, dann wird das Klopapier eben zugeteilt und der Papierhandtuchspender abgebaut. [Die Welt, 07.03.2018]
Ist es in Ordnung, […] das letzte Stück Klopapier zu verwenden, ohne eine neue Rolle aufzubocken? [Süddeutsche Zeitung, 26.03.2016]
Ich besuchte die Toilette und benutzte zum ersten Mal in meinem Leben weiches Klopapier. [Die Zeit, 10.06.1999, Nr. 24]
Um rundum sauber zu sein, braucht man die feuchten Klopapiere mit Sicherheit nicht. [die tageszeitung, 21.01.1995] ungewöhnl. Pl.

Thesaurus

Synonymgruppe
Hygienepapier · Klopapier · WC-Papier  ●  ↗Toilettenpapier  Hauptform · Scheißhauspapier  derb
Oberbegriffe
  • Hygieneartikel · Hygienebedarf · Hygieneprodukt · Körperpflegeartikel · Körperpflegeprodukt
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Klopapier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klopapier‹.

Verwendungsbeispiele für ›Klopapier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Tage dauerte das Festival, alles perfekt organisiert, sogar das Klopapier hielt bis zum Schluss.
Die Zeit, 10.09.2012, Nr. 36
Dabei geht es auch um so profane Dinge wie fehlendes Klopapier.
Der Tagesspiegel, 05.07.2000
Leider ohne Ärmelaufschläge, sonst hätte ich da Klopapier und Fahrkarte reinschieben können.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 428
Dann versuchte ich das Klopapier voller Kotze im Klo herunterzuspülen.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 48
Der Erstwähler rechts von Michael schob bereits seine gewaltige Stimmabgabe vor die Kabine und riß hastig am Klopapier.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 1054
Zitationshilfe
„Klopapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klopapier>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klootschießen
Kloot
Klonverbot
Klonus
Klönsnack
Klopapierrolle
Klopfen
Klopfer
klopffechten
Klopffechter