Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Klosteranlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klosteranlage · Nominativ Plural: Klosteranlagen
Worttrennung Klos-ter-an-la-ge
Wortzerlegung Kloster Anlage

Typische Verbindungen zu ›Klosteranlage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klosteranlage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Klosteranlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür wird ein anderes kleines Detail der Klosteranlage wieder zum Leben erweckt werden. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.1999]
Entsprechende Anbieter interessierten sich für einen Unterricht in der ehrwürdigen Klosteranlage. [Der Tagesspiegel, 24.02.2003]
Die byzantinische Klosteranlage liegt im prallen Sonnenschein, dennoch tobt ein wüster Wind um den Berg. [Die Zeit, 11.10.1985, Nr. 42]
Die größte barocke Klosteranlage in Deutschland blickt auf eine ununterbrochene Tradition seit dem Jahre 764 zurück. [Die Zeit, 20.01.1964, Nr. 03]
Ausgezeichnet wurde die Architektur wegen ihrer »zurückhaltenden Gestik gegenüber der bestehenden Klosteranlage". [Süddeutsche Zeitung, 07.11.2003]
Zitationshilfe
„Klosteranlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klosteranlage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kloster
Klospülung
Klospruch
Klosettumrandung
Klosettumrahmung
Klosterbann
Klosterbau
Klosterbibliothek
Klosterbrauch
Klosterbrauerei