Kluniazenser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kluniazensers · Nominativ Plural: Kluniazenser
WorttrennungKlu-ni-azen-ser · Klu-nia-zen-ser
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

der Kongregation von Cluny, einer im Mittelalter bestehenden, auf der Benediktinerregel fußenden klösterlichen Erneuerungsbewegung, angehörender Mönch
Beispiele:
Der den Kluniazensern nahestehende Bruno von Egisheim-Dagsburg markiert als Papst Leo IX. eine Zeitenwende. Unter seiner Führung brach sich das Reformpapsttum Bahn […]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.09.2006]
Alle einflußreichen Orden postierten ihre Klöster am Jakobsweg, so […] die Kluniazenser in Rüeggisberg. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.1999]
Hier [im Abendland] waren die Benediktiner lange Zeit der einzige Mönchs-O[rden], nur daß sich seit dem 10. Jahrh. besondere Kongregationen, größere Komplexe von Benediktinerklöstern, abzweigten, bes. die Kluniazenser, die das mönchische Ideal auch dem Leben des Klerus einpflanzen wollten. [o. A.: O. In: Brockhausʼ Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 53208]
Zitationshilfe
„Kluniazenser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kluniazenser>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klüngelwirtschaft
klüngeln
Klüngelei
Klüngel
klümprig
Klunker
klunkerig
klunkern
Klunse
Kluntje