Knallkörper, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKnall-kör-per (computergeneriert)
WortzerlegungKnallKörper
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Scherzartikel, der bei Temperaturerhöhung, Druck, Aufprall o. Ä. mit heftigem Knall explodiert

Thesaurus

Synonymgruppe
Knallkörper  ●  ↗Böller  ugs. · ↗Kracher  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ei Explosion Farbbeutel Feuer Feuerwerk Flasche Leuchtrakete Polizist Rakete Rauchbombe Spielfeld Stein Zünden abfeuern beschlagnahmen bewerfen detonieren explodieren fliegen gefährlich gezündet hantieren illegal krachen lagern selbstgebastelt verletzen werfen zugelassen zünden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Knallkörper‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Draußen, auf der Straße, ist Lärm ausgebrochen; Knallkörper hallen durch die Luft.
Die Zeit, 06.12.2013, Nr. 49
Ansonsten aber hatte der Knallkörper so gut wie nichts angerichtet.
Der Spiegel, 03.12.1984
Der Anhänger war während des Spiels von einem Knallkörper getroffen worden.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.2001
Vermutlich sei die Zündschnur schon zu weit abgebrannt gewesen und der Knallkörper deshalb sofort detoniert.
Die Welt, 03.01.2005
Zuvor hatten einige Dutzend Fans in einem anderen Zug Knallkörper geworfen.
Der Tagesspiegel, 21.11.2004
Zitationshilfe
„Knallkörper“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Knallkörper>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Knallkopp
Knallkopf
knallig
knallheiß
knallhart
Knallpistole
Knallprotz
Knallquecksilber
knallrot
Knallsäure