Knausrigkeit, die

Alternative SchreibungKnauserigkeit
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungKnaus-rig-keit ● Knau-se-rig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungknausrig-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
(übertriebene) Sparsamkeit · ↗Geiz · ↗Knickerigkeit  ●  ↗Knauserei  ugs. · Knauserigkeit  ugs. · ↗Pfennigfuchserei  ugs. · einen Igel in der Tasche haben  ugs., fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (den) Rotstift ansetzen · ↗(jemanden) knapphalten · auf die Kostenbremse treten · ↗einsparen · ↗geizen (mit) · ↗knausern (mit) · mit wenig Geld auskommen · ↗sparen · sparsam leben · sparsam umgehen mit  ●  sparsam sein  Hauptform · auf seinem Geld sitzen  ugs., fig. · ↗knapsen  ugs.
  • (jemandem) (ganz) wenig Geld geben · ↗(jemanden finanziell) kurzhalten
  • (ein) Schnäppchen machen · Schnäppchen machen · für wenig Geld kaufen · günstig bekommen  ●  für ein Butterbrot bekommen  ugs. · für einen Apfel und ein Ei kaufen  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer an der Sicherheit spart, bezahlt die Knausrigkeit am Ende womöglich mit dem Leben.
Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09
Das Feilschen um das Budget trägt oft Züge der Knausrigkeit.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.1996
In seiner Branche weiß man ein bisschen Knausrigkeit zu schätzen.
Der Tagesspiegel, 04.07.2001
Durch besondere Knausrigkeit zeichnet sich jedoch Intels Triton-Chipsatz aus, der für den Massenmarkt gedacht ist.
C't, 1996, Nr. 2
Seine zweite Intendanz, ab 1989 am Zürcher Schauspielhaus, beendete Benning zur Halbzeit - aus Protest gegen die Knausrigkeit der Stadtväter.
Die Welt, 20.01.2005
Zitationshilfe
„Knausrigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Knausrigkeit>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
knauserig
Knauserei
Knauser
Knaus-Ogino-Methode
knauplig
knausern
knausrig
Knausrigkeit
Knautie
knautschen