Kneipabend, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kneipabends · Nominativ Plural: Kneipabende
Aussprache 
Worttrennung Kneip-abend
Wortzerlegung  kneipen1 Abend
eWDG

Bedeutung

salopp, abwertend Abend, an dem gekneipt wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Alkoholexzess · Alkoholgelage · Gelage · Rauschtrinken · Saufexzess · Suff · Trinkgelage · Zecherei · Zechgelage · wüstes Gelage  ●  Binge-Drinking  engl. · (das) Kneipen  fachspr., burschenschaftlich, Jargon · Bacchanal  geh. · Besäufnis  ugs. · Druckbetankung  ugs., fig. · Kampftrinken (neudeutsch)  ugs. · Kneipabend  fachspr., burschenschaftlich, Jargon · Komasaufen  ugs. · Komatrinken (neudeutsch)  ugs. · Konvivium  geh., lat. · Sauferei  ugs. · Saufgelage  ugs., Hauptform · Sauforgie  ugs. · Sturztrunk  geh., veraltet · Symposion (Antike)  geh.
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Kneipabend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diesen Kneipabenden bekam ich zum ersten Male auch obszöne Bilder zu sehen.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Die patriotischen Simpeleien hatten für uns als Kosmopoliten wenig Reiz, das zwangsweise betriebene wüste Trinken an den Kneipabenden widerte uns an.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 31372
Zitationshilfe
„Kneipabend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kneipabend>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kneifzange
Kneifer
kneifen
Kneif
Knechtung
Kneipbruder
Kneipe
kneipen
Kneipenbesitzer
Kneipenbummel