Kneipengänger

WorttrennungKnei-pen-gän-ger
WortzerlegungKneipeGänger
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich jmd., der regelmäßig Kneipen besucht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf jeden Fall sind wir aber dafür da, die Interessen der hier wohnenden Bürger zu vertreten, nicht die der Wirte oder Kneipengänger aus anderen Vierteln.
Süddeutsche Zeitung, 29.12.1994
Der obige Kneipengänger ist als Aussteiger die Ausnahme in dem Roman.
konkret, 1985
Da gibt es ganz gemütliche Nischen, aber mehr für Kneipengänger als für Restaurantfans.
Der Tagesspiegel, 02.11.2003
Auch als Kneipengänger streifen sie durch ihr Revier, die Berliner Unterwelt.
Die Welt, 08.04.2000
Aufmerksame Kneipengänger wissen, daß in Marbella oft Schlepper wohlhabender Araber unterwegs sind und nach willigen Mädchen Ausschau halten.
Der Spiegel, 18.04.1983
Zitationshilfe
„Kneipengänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kneipengänger>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kneipenbummel
Kneipenbesitzer
kneipen
Kneipe
Kneipbruder
Kneipenlizenz
Kneipenprügelei
Kneipenrunde
Kneipenschlägerei
Kneipentisch