Kneipenschlägerei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungKnei-pen-schlä-ge-rei
WortzerlegungKneipeSchlägerei

Thesaurus

Synonymgruppe
Bierzeltschlägerei · ↗Kneipenprügelei · Kneipenschlägerei · ↗Saalschlacht · Saalschlägerei · ↗Wirtshausprügelei · ↗Wirtshausschlägerei
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn es ihr schlecht geht, kann sie auch mal eine lustige Kneipenschlägerei anzetteln.
Die Welt, 04.09.2004
Ein gebrochenes Bein durch einen Treppensturz oder eine verletzte Hand wegen einer Kneipenschlägerei, und die Stadtverwaltung ist fällig.
konkret, 1986
Die erste Erwähnung Störtebekers stammt aus dem "Buch der Ächtung" von 1380 - im Zusammenhang mit einer Kneipenschlägerei.
Bild, 30.08.2004
Untersuchungen belegten die hohe Verletzungsquote von Streifenbeamten bei Demos, Familienstreitigkeiten oder Kneipenschlägereien.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.1998
Dabei helfen Minispiele wie Wettschießen und Kneipenschlägereien, bei denen auch größere Levelunterschiede nur eine geringe Rolle spielen sollen.
Die Zeit, 23.08.2010, Nr. 34
Zitationshilfe
„Kneipenschlägerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kneipenschlägerei>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kneipenrunde
Kneipenprügelei
Kneipenlizenz
Kneipengänger
Kneipenbummel
Kneipentisch
Kneipentour
Kneipentür
Kneipenwirt
Kneiperei