Knetmasse, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Knet-mas-se
Wortzerlegung knetenMasse
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(in warmem Zustand) weiche, wachsartige Masse in verschiedenen Färbungen, aus der sich Figuren formen lassen

Thesaurus

Synonymgruppe
Knetmasse  ●  ↗Knete  ugs. · ↗Knetgummi  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Hüpfender Kitt · Hüpfkitt

Typische Verbindungen zu ›Knetmasse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Knetmasse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Knetmasse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie alle sind seine Kinder, Knetmasse für den großen Gestalter.
Die Zeit, 19.02.2007, Nr. 08
Ist ein Werk für Sie Material im Sinne einer Knetmasse?
Süddeutsche Zeitung, 24.04.2004
Ehemalige Flußkiesel, in Sediment eingebacken, sind hier grotesk gestreckt worden - als hätte ein Kind ein Stück Knetmasse in die Länge gezogen.
o. A.: Die alpine Zeitreise. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Für jemanden mit seiner Gestaltungskraft wird auch die eigene Identität schnell zur Knetmasse.
Die Welt, 04.11.2000
Als Baumaterial benutzen wir Sand, Brettchen, Pappe, Spielsachen und Knetmasse.
Schulze, Hermann: Frohes Schaffen und Lernen mit Schulanfängern, Langensalza u. a.: Beltz 1939 [1931], S. 12
Zitationshilfe
„Knetmasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Knetmasse>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Knetmassage
Knetmaschine
Knetgummi
kneten
Knete
knibbeln
Knick
knickbeinig
Knickebein
knickebeinig