Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Knickei, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Knick-ei (computergeneriert)
Wortzerlegung knicken Ei
eWDG

Bedeutung

angestoßenes, eingedrücktes Ei

Verwendungsbeispiele für ›Knickei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So verwenden die Teigrührer nicht nur frische Eier (»Volleier«), sondern auch pasteurisierte Flüssigeier, tiefgefrorenes Frischei und sogenanntes Knickei. [Die Zeit, 05.08.1977, Nr. 32]
In Schleswig‑Holstein haben die Fahnder neben alten Bekannten wie dem »Halstenbeker Knickei« und der kostspieligen Klappbrücke über die Kieler Hörn weitere Missstände beschrieben. [Die Welt, 29.09.1999]
Von Diethart Goos Halstenbek – Bisher hat das berüchtigte »Knickei« den 16 000 Einwohnern der Baumschulgemeinde am Hamburger Stadtrand nur reichlich Kosten, Häme und Schadenfreude beschert. [Die Welt, 01.06.2004]
Das Knickei von Halstenbek kriegt wieder eine Kuppel – für 2,6 Mio [Bild, 24.01.2001]
Zitationshilfe
„Knickei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Knickei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Knickebein
Knick
Knetmasse
Knetmassage
Knetmaschine
Knicker
Knickerbocker
Knickerbockers
Knickerei
Knickerigkeit