Kniestiefel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKnie-stie-fel (computergeneriert)
WortzerlegungKnieStiefel
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Kniestrumpf

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den in ganz Deutschland wegen ihrer Sauf- und Rauflust berüchtigten Jenaer Renommisten will der kleingewachsene Philosoph in Kniestiefeln die Transzendentale Philosophie nahebringen?
Die Zeit, 23.04.1993, Nr. 17
Zitationshilfe
„Kniestiefel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kniestiefel>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kniestand
Kniesprung
Kniesehnenreflex
Knieschützer
Kniescheibe
Kniestock
Kniestrumpf
knietief
knietschen
knietschig