Knoblauchpresse, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Knob-lauch-pres-se
Wortzerlegung  Knoblauch Presse1

Typische Verbindungen zu ›Knoblauchpresse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Knoblauchpresse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Knoblauchpresse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder man preßt in einer speziellen Knoblauchpresse den Saft aus.
Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 76
Mit einer Knoblauchpresse oder einem stumpfen Messer dagegen werden die Knoblauchzellen gequetscht statt geschnitten.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2004
Die kleine Knoblauchpresse gehört seit langem deshalb zum Reisegepäck der Kreuzberger Köchin, nicht aber die voluminöseren Geräte.
Der Tagesspiegel, 23.02.2003
Tüchtig sieht das aus, und mit der griespuddingartigen Sandgußoberfläche erinnert das ganze Hebelzeug an eine Knoblauchpresse für Riesen.
Die Welt, 03.12.2005
Geschäfte zieren ihre Schaufenster mit Knoblauchkränzen, und auf den Regalen drängen sich Öle, Salattunken, Knoblauchpressen und Kochbücher.
o. A.: Die stinkende Rose. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„Knoblauchpresse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Knoblauchpresse>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Knoblauchpille
Knoblauchöl
Knoblauchkröte
Knoblauchgeruch
Knoblauchbutter
Knoblauchpulver
Knoblauchsalz
Knoblauchsauce
Knoblauchsoße
Knoblauchsuppe