Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Knollenbegonie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Knollenbegonie · Nominativ Plural: Knollenbegonien
Worttrennung Knol-len-be-go-nie
Wortzerlegung Knolle Begonie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

als Topfpflanze gezogene Begonie mit großen (gefüllten), leuchtend roten, lachsfarbenen oder gelben Blüten

Verwendungsbeispiele für ›Knollenbegonie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von den Knollenbegonien gibt es großblumige und kleinblumige vielblütige Formen, Sorten mit einfachen, halbgefüllten und gefüllten Blüten, sowie aufrecht wachsende und hängende Sorten. [Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 33]
Dr. Horst Ebhardt (68) hat auf seinem Balkon in Rotherbaum prächtige Knollenbegonien, welke Blätter werden sofort abgeschnippelt. [Bild, 23.08.2001]
Im Halbschatten oder Schatten der Nordseite fühlen sich Fuchsien, Knollenbegonien, Fleißiges Lieschen oder Hortensien wohl. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2002]
Das betrifft Dahlien, Fuchsien, Knollenbegonien, Pelargonien und das Indische Blumenrohr sowie die Kübelpflanzen. [Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 24]
Von Steinkraut, Petunie, Knollenbegonie, Studentenblume, Bornholmmagerite oder Efeu lässt sich lernen, wie man in der Stadt überleben kann. [Die Welt, 01.07.2003]
Zitationshilfe
„Knollenbegonie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Knollenbegonie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Knollen
Knolle
Knofi
Knofel
Knockouter
Knollenblätterpilz
Knollenfrucht
Knollenfäule
Knollengewächs
Knollennase