Knopfreihe

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKnopf-rei-he
WortzerlegungKnopfReihe
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
eine (doppelte) Knopfreihe am Mantel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für das Schädelprojekt interessant ist die linke Knopfreihe, sie ist für die Farbzuordnung zu bestimmten Höhenintervallen verantwortlich.
C't, 1994, Nr. 10
Aufgestickte Kristalle oder feine Knopfreihen im Rücken ließen die Couture-Entwürfe kostbar erscheinen.
Die Zeit, 06.07.2011 (online)
Der dunkelblaue Anzug des Bräutigams weist drei Knopfreihen auf, die Weste feine Stickerei in Gold und Champagner.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.1996
Soares ’ Bart ist lang, das Polohemd unter der Knopfreihe eingerissen.
Der Tagesspiegel, 15.09.2004
Zitationshilfe
„Knopfreihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Knopfreihe>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Knopfpatte
Knopflochstich
Knopflochseide
Knopflochschere
Knopflochleiste
Knöpfschuh
Knopfverschluß
Knopfzelle
knören
knorke