Koalitionsausschuss, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Koalitionsausschusses · Nominativ Plural: Koalitionsausschüsse
Worttrennung Ko-ali-ti-ons-aus-schuss · Koa-li-ti-ons-aus-schuss
Wortzerlegung KoalitionAusschuss1
Ungültige Schreibung Koalitionsausschuß
Rechtschreibregeln § 2

Typische Verbindungen zu ›Koalitionsausschuss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Koalitionsausschuss‹.

Verwendungsbeispiele für ›Koalitionsausschuss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie stellen Sie sich eine gedeihliche Zusammenarbeit im Koalitionsausschuss vor?
Die Welt, 01.12.2003
Erst am Montag, um acht Uhr früh, kommt der Koalitionsausschuss zusammen.
Der Tagesspiegel, 08.03.2001
Sie sprechen oft im keineswegs harmonischen Terzett für den Koalitionsausschuß, der der Regierung in allen wichtigen Entscheidungen vorgeschaltet ist.
Die Zeit, 28.11.1997, Nr. 49
Die sogenannten Koalitionsausschüsse, die zur Lösung bestimmter Sachfragen gebildet werden, tagen nicht regelmäßig und lösen sich nach Erledigung ihres Auftrags wieder auf.
o. A. [üb.]: Koalitionsausschuß. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]
SPD und Grüne haben den Koalitionsausschuß für ihre vier Jahre Regierungzeit im Vertrag festgeschrieben, ihn aber nicht erfunden.
o. A. [ub.]: Koalitionsausschuß. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Koalitionsausschuss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Koalitionsausschuss>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Koalitionsaussage
Koalitionsangebot
Koalitionsabsprache
Koalitionsabkommen
Koalitionär
Koalitionsbildung
Koalitionsbruch
koalitionsfähig
Koalitionsfrage
Koalitionsfraktion