Kodifizierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKo-di-fi-zie-rung (computergeneriert)
Wortzerlegungkodifizieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Menschenrecht Norm Recht Völkerrecht juristisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kodifizierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Phase der Kodifizierung der Menschenrechte war lang und schwierig.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1976]
Allerdings hat diese umfassende Kodifizierung des Ordensrechts auch negative Folgen nach sich gezogen.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 28696
Tribonianus ist es in den folgenden Jahren gelungen, die große Kodifizierung des römischen Rechts zum Abschluß zu bringen.
Rubin, Berthold: Das Römische Reich im Osten. Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 21293
Der wichtigste Vorstoß zu einer statutarischen Ordnung des Lebens geschah durch die Kodifizierung des Rechts.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28460
Zitationshilfe
„Kodifizierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kodifizierung>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kodifizieren
Kodifikation
Kodierung
kodieren
Kodiakbär
Kodikologie
Kodizill
Koedition
Koedukation
koedukativ