Kokosmilch, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKo-kos-milch (computergeneriert)
WortzerlegungKokosMilch
eWDG, 1969

Bedeutung

milchige Flüssigkeit im Innern der Kokosnuss

Typische Verbindungen zu ›Kokosmilch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Chili Curry Fisch Gemüse Huhn Ingwer Koriander Rum Suppe Wodka Zitronengras frisch schmecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kokosmilch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kokosmilch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kokosmilch ist, ich wage es kaum zu sagen, ideal für die schnelle Küche.
Die Zeit, 10.12.2003, Nr. 50
Dann ist sie am oberen Ende aufgeschlagen, und klare Kokosmilch schwappt raus.
Bild, 09.02.2001
Es sei mir erlaubt, noch ein Glas Kokosmilch auf das Wohl der geehrten Gäste zu erheben.
Tucholsky, Kurt: Das Elend mit der Speisekarte. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1928], S. 21043
Kokosmilch milderte die Schärfe und betonte den Geschmack des Fleisches.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1994
Milch auf 50 C abkühlen, zwei Eigelb mit 60 g Zucker schaumig schlagen, den Eischaum mit der Kokosmilch unter Rühren erhitzen.
Die Welt, 20.10.2000
Zitationshilfe
„Kokosmilch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kokosmilch>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kokosmatte
Kokosmakrone
Kokosläufer
Kokosflocke
Kokosfett
Kokosnuss
Kokosnussöl
Kokosnussräuber
Kokosöl
Kokospalme