Kolbenmotor, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKol-ben-mo-tor
WortzerlegungKolbenMotor
eWDG, 1969

Bedeutung

Technik Verbrennungsmotor, in dem ein oder mehrere Kolben zur mechanischen Übertragung der Energie dienen
Beispiel:
Flugzeuge mit Kolbenmotoren werden allmählich durch Düsenflugzeuge verdrängt

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Kolbenmotor [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flugzeug

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kolbenmotor‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Definitionen in den einschlägigen Lexika sagen zu beiden Motorvarianten: 'Unter einem Ottomotor wird ein Kolbenmotor mit homogener äußerer und innerer Gemischbildung und Fremdzündung verstanden.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.1996
Dieser Kolbenmotor mit „äußerer" Verbrennung verspricht deutliche Vorteile in der Zusammensetzung der Abgase und ist ebenso wie die Gasturbine geräuschärmer als der Dieselmotor.
Die Zeit, 16.07.1971, Nr. 29
In den Krisenjahren 1928 und 1929 legte er mit seinen selbst gebauten Drehschiebersteuerungen für Motorräder und Abdichtversuchen bei Kolbenmotoren den Grundstein seiner Drehkolbenmotor-Forschung.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2002
Gestern probierte Schweden-Pilot Mikael Carlsson auf Vorfeld 2 den Kolbenmotor seiner "Bériot XI" von 1918 aus.
Bild, 11.09.2003
Zitationshilfe
„Kolbenmotor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kolbenmotor>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kolbenmaschine
Kolbenkraft
Kolbenhub
Kolbenhirse
Kolbenhieb
Kolbenring
Kolbenschieber
Kolbenschlag
Kolbenstange
Kolbenstoß