Kolik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kolik · Nominativ Plural: Koliken
Aussprache
WorttrennungKo-lik
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Kolik‹ als Letztglied: ↗Darmkolik · ↗Gallenkolik · ↗Magenkolik · ↗Nierenkolik
eWDG, 1969

Bedeutung

Medizin plötzlicher, krampfartiger Schmerz, besonders im Magen, in der Galle oder in den Nieren
Beispiele:
er hatte solch eine heftige Kolik, dass er sich vor Schmerzen wand
Verhungerte schlingen alles in sich hinein, und nachher gehen sie an der Kolik zugrunde [NollHolt2,358]
Erkrankung des Magen-Darm-Kanals bei Haustieren, besonders Pferden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kolik f. ‘Anfall krampfartiger Leibschmerzen’, Entlehnung (16. Jh.) aus gleichbed. mlat. colica, dem im medizinischen Lat. des Mittelalters substantivierten Fem. des Adjektivs lat. cōlicus, griech. kōlikóṣ (κωλικός) ‘an der Kolik, an Schmerzen am Kolon leidend’. Abgeleitet von lat. cōlon, griech. kṓlon (κῶλον) ‘Glied eines Tieres oder eines Menschen, Stück des Darmes’ (auch ‘Teil eines Satzgefüges’, s. ↗Semikolon).

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Kolik · ↗Krampf · Leibschmerzen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschwerde Blähung Durchfall Fieber Krampf Migräne Neigung heftig leiden schmerzhaft verursachen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kolik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Getränke bei Tisch sind nämlich auch für so manche Kolik verantwortlich.
Die Zeit, 21.11.1980, Nr. 48
Das Baby litt unter Koliken, hörte nicht auf zu weinen.
Bild, 11.10.2003
Kolik mit Abweichen oder mit Erbrechen tritt oft plötzlich auf.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 435
Wenn ein Pferd Koliken hat, warten die Bauern, wahrhaftigen Gottes, erst mal ab.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 64
Von November 1933 bis März 1934 hatte ich alle 4 Wochen Kolik.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 112
Zitationshilfe
„Kolik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kolik>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kolibri
Kolibakterium
Kolibakterie
Koleoptose
Koleoptile
Kolitis
Koliurie
Kolk
Kolkrabe
kollabeszieren