Kollaps, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kollapses · Nominativ Plural: Kollapse
Aussprache 
Worttrennung Kol-laps (computergeneriert)
Herkunft Latein
Wortbildung  mit ›Kollaps‹ als Letztglied: ↗Herzkollaps · ↗Hitzekollaps · ↗Kreislaufkollaps · ↗Nervenkollaps · ↗Verkehrskollaps
eWDG, 1969

Bedeutung

Medizin rascher Verfall eines Menschen bei plötzlichem Versagen des Blutkreislaufs oder eines lebenswichtigen Organs
Beispiele:
einen Kollaps bekommen
vor dem Kollaps stehen
übertragen
Beispiel:
weil Österreich schon jetzt vor dem Kollaps steht [ A. ZweigEinsetzung239]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kollabieren · Kollaps
kollabieren Vb. ‘einen Schwächeanfall, einen Kreislaufzusammenbruch erleiden’, Entlehnung der medizinischen Fachsprache (19. Jh.) aus lat. collābī ‘in sich zusammensinken, -brechen, einsinken’, auch ‘ohnmächtig zusammensinken’, vgl. lat. lābī ‘hin-, herabgleiten, sinken’ (s. ↗labil) und s. ↗kon-. Kollaps m. ‘plötzlicher Schwächeanfall, Kreislaufzusammenbruch’ (19. Jh.); spätlat. collāpsus ‘Zusammenbruch’, zu lat. collābī (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
Absturz · Kollaps · ↗Niedergang · ↗Zusammenbruch
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kollaps‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BankensystemBeispielsätze anzeigen DDR-WirtschaftBeispielsätze anzeigen EnergiehandelsrieseBeispielsätze anzeigen EnergiehändlerBeispielsätze anzeigen FinanzsystemBeispielsätze anzeigen GesundheitssystemBeispielsätze anzeigen ImmobilienmarktBeispielsätze anzeigen KommunismusBeispielsätze anzeigen OstblockBeispielsätze anzeigen RentensystemBeispielsätze anzeigen SicherungssystemBeispielsätze anzeigen SowjetimperiumBeispielsätze anzeigen SozialsystemBeispielsätze anzeigen StaatsfinanzenBeispielsätze anzeigen US-BankBeispielsätze anzeigen US-InvestmentbankBeispielsätze anzeigen WeltfinanzsystemBeispielsätze anzeigen abwendenBeispielsätze anzeigen befürchtetBeispielsätze anzeigen bevorstehendBeispielsätze anzeigen bewahrenBeispielsätze anzeigen drohenBeispielsätze anzeigen drohendBeispielsätze anzeigen finanziellBeispielsätze anzeigen programmierenBeispielsätze anzeigen totalBeispielsätze anzeigen verhindernBeispielsätze anzeigen vorprogrammierenBeispielsätze anzeigen ÖkosystemBeispielsätze anzeigen ökologischBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kollaps‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kollaps‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sei marode, ihr drohe in absehbarer Zeit der Kollaps.
Die Welt, 01.04.2005
Er versucht alles noch einmal und alles auf einmal zu sagen und instrumentiert jedes Bild als Kollaps.
Der Tagesspiegel, 05.08.1998
Wenn das dort nicht sichtbar würde, werde es einen Kollaps geben.
Nr. 135: Gespräch Kohl mit Mitterrand vom 4. Januar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 21846
S. betont, der Kollaps sei zu erwarten gewesen, wenn auch nicht so schnell.
Nr. 164: Gespräch Kohl mit Skubiszewski vom 7. Februar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 22623
Mehrere Kreislaufstörungen mit schwerem Kollaps mahnten mich, künftig mit meinen Kräften vorsichtiger umzugehen.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 259
Zitationshilfe
„Kollaps“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kollaps>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kollagenose
Kollagenase
kollagen
Kollage
kollaborieren
Kollar
kollateral
Kollateralgefäß
Kollateralschaden
Kollation