Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kollektivgut, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kollektivgut(e)s · Nominativ Plural: Kollektivgüter
Worttrennung Kol-lek-tiv-gut
Wortzerlegung Kollektiv Gut, kollektiv Gut

Verwendungsbeispiele für ›Kollektivgut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist in kurzen Worten die wirtschaftliche Lage der Kollektivgüter. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Vielleicht sollten aber andere Institutionen diese Art von Kollektivgütern herstellen. [Süddeutsche Zeitung, 16.12.2000]
Neu ist vor allem, dass es mehr und mehr darum geht, bedrohte Kollektivgüter zu retten. [Süddeutsche Zeitung, 05.04.2004]
Unabhängig von dieser Form staatlicher Hilfe erhielten die Kollektivgüter bedeutende staatliche Kredite. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Dies gilt besonders für Kollektivgüter wie Sicherheit, deren Produktion ohnehin eine staatliche Aufgabe ist. [Die Zeit, 25.09.1995, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Kollektivgut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kollektivgut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kollektivgeist
Kollektiverziehung
Kollektiveigentum
Kollektive
Kollektivbildung
Kollektivhaftung
Kollektivierung
Kollektivimprovisation
Kollektivismus
Kollektivität