Kollektivstrafe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungKol-lek-tiv-stra-fe
WortzerlegungKollektivStrafe, ↗kollektivStrafe
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bestrafung einer Gruppe statt der einzelnen Täter

Typische Verbindungen zu ›Kollektivstrafe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Palästinenser Vertreibung auferlegen verbieten verhängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kollektivstrafe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kollektivstrafe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es handelt sich also um ein Problem der Kollektivstrafe gegen das palästinensische Volk.
Die Zeit, 23.07.2003, Nr. 30
Viele von ihnen dürften es eher als Kollektivstrafe empfunden haben.
konkret, 1989
Später habe ich verhängte Kollektivstrafen zurückzahlen lassen, wenn Einzeltäter als verantwortlich festgestellt wurden.
o. A.: Einhunderteinundfünfzigster Tag. Montag, 10. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23649
Man rechnete ihm also die Tatsache, daß er eine Kollektivschuld der Dorfgemeinde angenommen und eine Kollektivstrafe über das Dorf verhängt habe, als Verbrechen an.
o. A.: Zweihundertzehnter Tag. Freitag, 23. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 31928
Als wirksame Kollektivstrafe erwies sich das über den Herrschaftsbezirk des Schuldigen verhängte Interdikt.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 4379
Zitationshilfe
„Kollektivstrafe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kollektivstrafe>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kollektivschuld
Kollektivschau
Kollektivscham
Kollektivprämie
Kollektivorgan
Kollektivsuffix
Kollektivsymbol
Kollektivum
Kollektivunternehmung
Kollektivurteil