Kolonialwarengeschäft, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Ko-lo-ni-al-wa-ren-ge-schäft
Wortzerlegung KolonialwareGeschäft
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltend

Thesaurus

Synonymgruppe
Lebensmittelgeschäft · ↗Lebensmittelladen  ●  Kolonialwarengeschäft  veraltet · ↗Kolonialwarenladen  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Kolonialwarengeschäft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist zudem ein Feinkostladen, eingerichtet wie ein altes Kolonialwarengeschäft.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.1999
Heute ist Padborg eine kleine schmucke Stadt, deren Kolonialwarengeschäfte sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt haben.
Die Zeit, 25.02.1957, Nr. 08
In dieser Straße, die an mir vorübergleitet, kenne ich jedes Haus, das Kolonialwarengeschäft, die Drogerie, die Bäckerei.
Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues, Berlin: Propyläen 1929, S. 151
Nicht nur im Laden meiner Mama, in jedem Kolonialwarengeschäft - nur nicht bei Kaisers-Kaffee und in den Konsumläden - konnte man das oben beschriebene Pülverchen kaufen.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 321
In jedem Kolonialwarengeschäft, jeder Weinhandlung, auf jedem Bartisch steht die Reihe der bunt beschilderten Flaschen.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 241
Zitationshilfe
„Kolonialwarengeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kolonialwarengesch%C3%A4ft>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kolonialware
Kolonialvolk
Kolonialverwaltung
Kolonialtruppe
Kolonialterror
Kolonialwarenhandel
Kolonialwarenhändler
Kolonialwarenladen
Kolonialzeit
Kolonie