Koloss, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kolosses · Nominativ Plural: Kolosse
Aussprache
WorttrennungKo-loss (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Ungültige SchreibungKoloß, s. Regelwerk: § 2
Wortbildung mit ›Koloss‹ als Letztglied: ↗Stahlkoloss
eWDG, 1969

Bedeutung

riesiges, massiges Gebilde
Beispiele:
unter den ägyptischen Statuen waren riesenhafte Kolosse
der geschmacklose Koloss des Kaiserdenkmals
mit dröhnendem Getöse erhoben sich die Kolosse (= Transportflugzeuge) von der Startbahn
die stählernen Kolosse (= Panzer) rollten auf die feindlichen Stellungen zu
der mächtige lehmgraue Koloß des Getreidesilos [BredelEnkel472]
abwertend stark gebauter, riesenhafter Mensch
Beispiele:
er ist ein Koloss an Kraft, aus Muskeln und Sehnen
ein gutmütiger Koloss
Der Friseur, ein unförmiger Koloß mit winzigem Kopf [BrechtDreigroschenroman268]
Was für ein Koloß von Kerl ... Groß und breit wie ein Schrank [BredelEnkel492]
bildlich
Beispiel:
Das Gesetz hat noch keinen großen Mann gebildet, aber die Freiheit brütet Kolosse und Extremitäten aus [SchillerRäuberI 2]
übertragen riesiges Staatsgebilde
Beispiele:
das britische Kolonialreich war ein Koloss
das zaristische Russland war ein Koloss auf tönernen Füßen (= ein riesiges Reich ohne innere Festigkeit)
Friedrich von Preußen hat ... den russischen Koloß gefürchtet [HochhuthStellvertreterIII 2]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Koloß · kolossal
Koloß m. ‘riesiges Gebilde, Ungetüm, großer dicker Mensch’, entlehnt (Ende 16. Jh.) aus lat. colossus, griech. kolossós (κολοσσός) ‘Riesenstatue’ (zuerst jene von Rhodos, eine Darstellung des Sonnengottes als eines der sieben Weltwunder der Antike). kolossal Adj. ‘riesenhaft, gewaltig, ungeheuer’ tritt (um 1800) unter dem Einfluß von frz. colossal neben älteres kolossalisch (18. Jh.).

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
(ein) Trumm von einem Mann · ↗Goliath · ↗Hüne · ↗Hünengestalt · ↗Riesenkerl · Zweimetermann  ●  ↗Riese  Hauptform · (eine) XXL-Ausgabe  ugs., scherzhaft · ↗(so eine) Kante (mit Geste)  ugs. · ↗Bulle  ugs. · Kerl wie ein Baum  ugs. · ↗Kleiderschrank  ugs., fig. · ↗Schrank  ugs., fig. · wenn (d)er im Türrahmen steht, wird es dunkel  ugs., Spruch
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Dicke · Dicker  ●  dicker Mensch  Hauptform · ↗Brecher  ugs. · ↗Brocken  ugs. · ↗Brummer  ugs. · ↗Dampfwalze  ugs. · ↗Dickerchen  ugs. · Dickmadam  ugs. · ↗Dickwanst  derb · ↗Elefantenküken  ugs. · ↗Fass  derb · ↗Fettbauch  derb · ↗Fettkloß  derb · ↗Fettmops  ugs. · ↗Fettsack  derb · ↗Fettwanst  derb · ↗Fleischberg  derb · ↗Kugel  ugs. · ↗Moppel  ugs. · ↗Mops  ugs. · Person von Gewicht  ugs., ironisch · ↗Prachtexemplar  ugs., ironisch · ↗Pummelchen  ugs. · Quetschwurst  derb · ↗Rollmops  ugs. · ↗Schwergewicht  ugs., ironisch · ↗Tonne  derb · fette Sau  derb · fettes Schwein  derb
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beton Füßen Leuchtturm Mausoleum Pyramiden Spreeufer Stahl behäbiger bürokratischen gepanzerten grauen hievte kantiger monströsen plumpen rostigen schwerfälligen schwimmenden sinfonischen steinernen stählernen symphonischen tonnenschweren träger tönernen unbeweglichen unförmigen wankenden wankt zusammensackte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Koloss‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wuchtet ihn, den Koloss, einmal quer durch den Ring.
Die Welt, 29.10.2001
Es war nämlich nur noch ein wankender Koloß auf tönernen Füßen.
Der Tagesspiegel, 26.10.1997
Diese sind, das gebe ich zu, gleichsam der Koloß und die majestätischen Werke ihrer Hand.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 317
Wie schnell, gewandt und wuchtig solche Kolosse von vier Meter Höhe laufen, kann man sich nicht vorstellen.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 92
Das so mächtig erscheinende Perserreich war in Wirklichkeit ein «Koloß auf tönernen Füßen».
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 202
Zitationshilfe
„Koloss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Koloss>, abgerufen am 22.10.2017.

Weitere Informationen …