Kolportageliteratur

WorttrennungKol-por-ta-ge-li-te-ra-tur
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

literarisch wertlose (Sensations)literatur

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch das ist flachste Kolportageliteratur, wenn sie auch politisiert ist.
Die Zeit, 19.05.1955, Nr. 20
Zitationshilfe
„Kolportageliteratur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kolportageliteratur>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kolportagehaft
Kolportage
Kolpitis
Kolpinghaus
Kolpak
Kolportageroman
Kolporteur
kolportieren
Kolpos
Kolposkop